OP Kurs Station

OP Kurs Station

Beschreibung

Die OP-Kurs-Station wurde von MEDIS MT entwickelt, um Studenten und Chirurgen in die Lage zu versetzen an Körperspendern eine OP durchzuführen und dadurch die Fertigkeiten zu verbessern. Bisher war es für Chirurgen nicht möglich, gewisse Techniken zu testen und sich dadurch eine Sicherheit anzueignen. Das Konzept dieses sehr speziellen Produktes umfasst eine Menge von Notwendigkeiten, die aus der gängigen Praxis der einzelnen chirurgischen Fachbereiche stammen und umgesetzt werden mussten, aber zum großen Teil aus der praktischen Arbeit im anatomischen Institut stammen, wo diese OP-Kurse auch stattfinden.
Zusätzlich kann diese Station für invalide eingesetzt werden, da eine Barrierefreiheit und Höhenverstellung gegeben ist.

Typ: MA-1970

Design / Konzept

Aufgrund der Anforderungen aus den chirurgischen Fachbereichen war es notwendig ein Universalsystem zu schaffen, welches vielen chirurgischen Applikationen gerecht wird. So musste die Station sehr stabil und gleichzeitig leicht zu bedienen sein, speziell was den Transfer des Körpers für die Positionierung im C-Röntgenbogen angeht. Um auch Übungs-OP an fixierten (Formalin oder vergleichbare Lösungen) Körpern durchführen zu können, wurde eine effektive, verdeckte Seitenabsaugung der gesundheitsschädlichen Gase in das Konzept integriert.

Eigenschaften und Funktionen

Anschluss für Druckluft und Vakuum

Diese Anschlüsse für Chirurgie-Instrumente und Sauger befinden sich auf beiden Seiten der Kontroll-Säule für optimale Zugänglichkeit und entspanntes Arbeiten. Die Art der Steckverbindungen adaptieren wir systemabhängig je nach Kundenwunsch.

Höhenverstellbar von 740 – 1140mm

Höhenverstellbarkeit ist eine Voraussetzung zur Anpassung der Körpergröße, an die Art der Kurs-OP und des ergonomischen Arbeitens.

Absaugung der z. T. gesundheitsschädlichen Gase durch effektive, verdeckte Seitenabsaugung

Eine effektive, verdeckte Seitenabsaugung sorgt für die Beseitigung der karzinogenen Gase der Konservierungsmedien (Formaldehyd Lösungen) im Atembereich der Nutzer. Das Abwasser wird ebenfalls durch die Kontrollsäule geführt.

Transfer-Mulde aus Kunststoff (POM) für Körpertransfer

Die Transfer-Mulde ist mit allen MEDIS-Systemen (Leichenkühlung, Hubwagen, Konservierungs-Küvetten, Transfer-Lafetten und dem gesamten PABH-System) kompatibel. Der Körper muss nicht mehr getragen, gezogen oder angehoben werden.

Bodenwanne aus Kunststoff (POM) mit Restesieb

Anmerkung: verdeckte Seitenabsaugung ist hier sichtbar.
Nach dem Entfernen der Körpermulde kann die vollkommen glatte Bodenwanne gereinigt bzw. sterilisiert werden. Gewebereste werden nicht ins Abwasser geleitet.

Ergonomisches Muldenspann- und Verriegelungs-System der Transfer-Klappe.

Abnehmbare seitliche Klemmleisten nehmen Vorrichtungen für Halterungen etc. auf.

OP-Kurs-Station einsetzbar für C-Bogen-Röntgensystem

Die Verbindung eines Nass-Arbeitsplatzes mit C-Bogen -Röntgenfähigkeit war eine der großen Herausforderungen – aber unbedingt notwendig für ein durchdachtes Universal-System.

Technische Daten

  • Maße: 2860(L) x 900(B) x ca. 740 – 1140(H)mm
  • Maße Arbeitsfläche inkl. Absaugung:2300(L) x 860(B)mm
  • Material: Edelstahl EN DIN 1.4301
  • Verdeckte Randabsaugung der Arbeitsfläche (links und rechts)
  • Transfer-Mulde aus POM mit verschließbarem Ablauf und Gefälle
  • Untere Wanne aus POM (röntgenfähig)
  • Anbringvorrichtung für Klemmleisten
  • Gewicht: ca. 410Kg

Standard-Ausrüstung:

6 x Steckdosen 230V / 50Hz (3 links und 3 rechts)
2 x Revisonsklappe (links und rechts)
1 x Handbrause (3m) mit Halter
1 x Drucktaster für AUF / AB Funktion
2 x Absaugeschläuche 150mm Durchmesser
1 x Abwasserschlauch (2“ / 50mm)
1 x Transfer-Mulde aus POM mit 10 Rädern
1 x Verschluss- und Andruckplatte mit Dichtung für Muldentransfer
2 x verdeckte Öffnungs-Schnapper der Verschluss-Klappe

Installation durch unsere Spezialisten. Lieferung inkl. einer Bedienungs- und Serviceanleitung